Anschrift Auenwaldschule

 
Bundesjugendspiele 2013

24.05.2013
 

Fast ist man geneigt zu sagen, dass Outdoor-Sportveranstaltungen das schlechte Wetter förmlich anziehen. Als es gestern noch aus Eimern goss und der Wind so kräftig wehte, dass Winterjacken und Mützen wieder aus den Schränken geholt wurden, der Wetterbericht nicht besonders gut aussah und die Regenprognosen niederschmetternd wirkten, sank der Mut schon ins Bodenlose.

Am frühen Morgen inspizierten die Sportkolleginnen dann den Nässegrad der Sprunggrube und die Beschaffenheit der Laufbahnen. Alle waren sehr froh, als verkündet werden konnte: Die Bundesjugendspiele finden statt!

Schnell waren alle Wettkampfstationen mithilfe der Viertklässler aufgebaut und die Aula für das Sommerfest am Nachmittag mit Bänken bestückt. Zur zweiten Stunde begannen dann die Bundesjugendspiele. Zuerst ging es an das Aufwärmen - angeleitet von Frau Zink und der Klasse 4a. Mit schwungvoller Musik und bekannten Übungen und Bewegungsabläufen wurden die noch müden Glieder aufgeweckt und erwärmt.

Eltern waren gekommen, um Wettkampfstationen zu betreuen, Kinder anzufeuern und Schulklassen zu begleiten. Zunächst war es noch recht unfreundlich und kalt – das tat aber der Begeisterung keinen Abbruch, mit der gesprintet, geworfen und gesprungen wurde.

Die erste Jahrgangsstufe nahm an alternativen Spielen statt. Für sie stand ein Fackellauf mit bunten Tüchern, ein Froschweitsprung (die Klassenfrösche schauten höchst interessiert dabei zu!) und Kirschkernsäckchen-Weitwurf auf dem Plan. Neben der sportlichen Leistung stand hier spürbar auch der Spaßfaktor im Vordergrund – besonders beim Sackhüpfen am Ende des Sporttages.

Die Veranstaltung fand ihren krönenden Abschluss im Staffellauf der zweiten bis vierten Klassen – und das Wetter gewann auch einen Preis: Es blieb trocken und zwischendurch zeigte sich sogar die Sonne und wärmte unsere doch schon etwas fröstelnden Sportler sanft wieder auf.

Die bereitgestellten Spielsachen wurden von allen Klassen, die mit den Bundesjugendspielen schon fertig waren, sehr gern angenommen. Es waren Dosenstelzen, Springseile, Bälle und große Kreisel bereitgelegt worden. Der Renner unter den Spielsachen waren aber die Jutesäcke, die laut juchzend in einem Sackhüpf-Wettkampf eingesetzt wurden.

DJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
01.07.2017
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln