Anschrift Auenwaldschule

 
Unterricht mal anders - "Lernen am anderen Ort"

Klassenfahrt nach Sylt

August 2012
 

"Lernen am anderen Ort" - ein Erlass des Ministeriums, der sehr nach Unterricht und Stillsitzen klingt. Fragt man aber unsere Viertklässler, so können diese uns eine ganze Menge andere Assoziationen zu diesem Erlass geben. "Lernen am anderen Ort" bedeutet auch:

  • am Strand spielen und buddeln
  • Wattwandern
  • gemeinsame Zug- und Busfahrten
  • Fußballspiele in Riesenmannschaften
  • Mädchenzimmer-Schnack am Abend
  • Übernachtungen im Schullandheim
  • manchmal auch ein bisschen Heimweh
  • Postkarten schreiben
  • Erinnerungsstücke kaufen
  • und noch vieles mehr

Als Zusammenfassung: Klassenfahrt nach Sylt!

Auch in diesem Jahr war es wieder soweit und die Viertklässler machten sich voll bepackt und mit aufgeregter Stimmung und nervösen Eltern auf den Weg zur Schule. Hier sollten unsere 54 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Frau Böhm, Frau Spitzmann, Herrn Spitzmann und Frau Zink die Reise nach Sylt und in das neue Zuhause für die anstehende Woche antreten. Die Busse standen bereit und warteten auf das Einladen der unzähligen Koffer und der vielen Passagiere. Nach einer letzten Umarmung und einem guten Wunsch für die Woche stiegen alle Reisenden in die Busse und los ging die Fahrt. Nach der Fahrt mit dem Bus sollte die Reise mit dem Zug von Husum aus weitergehen und dort wiederum im Bus bis zum ADS-Schullandheim in Rantum erfolgen. Das war schon das erste große Abenteuer unserer ältesten Grundschüler.

Im Schullandheim angekommen wurden die Zimmer bezogen, die Betten verteilt, die Koffer ausgepackt und der erste Schwung der Erschöpfung machte sich breit. Doch ins Bett wollte noch keiner. Es war ja noch hell und der Tag noch jung. Also ging es erst einmal raus an den Strand und nach dem langen Sitzen tat das Austoben und Laufen richtig gut. Bestens versorgt wurden unsere Reisenden von den Angestellten des Schullandheims, sodass jeder Schüler und Begleiter satt werden konnte.

Viele spannende Aktionen standen für die folgenden Tage auf der Liste. So sollte beispielsweise das Museum "Naturgewalten" in List besucht, eine Wattwanderung erlebt und natürlich der Geldbeutel um ein paar Münzen in der Freizeit erleichtert werden. "Eine so entspannte Klassenfahrt habe ich lange nicht erlebt!", so die Meinung eines Begleiters unserer aufgeweckten Schülertruppe.

Nach einer aufregenden Woche auf der Nordseeinsel sollte die Fahrt am Freitag wieder Richtung Heimat gehen. Also wieder alles einpacken, Socken sortieren, T-Shirts an die richtigen Besitzer verteilen und die letzten Fundstücke vom Strand sicher im Koffer verstauen. Anschließend erlebten wir die Hinfahrt nach Sylt in umgekehrter Reihenfolge und machten uns gut gelaunt, mit Vorfreude auf Zuhause einerseits und ein bisschen Wehmut andererseits auf den Weg nach Böklund. Mit großem "Hallo", vielen Umarmungen und der einen oder anderen versteckten Freudenträne konnten alle Schülerinnen und Schüler von ihren Eltern wieder in Empfang genommen werden.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Begleitern für die tolle Zeit, die ihr unseren Viertklässlern auf Sylt bereitet habt. So macht "Lernen am anderen Ort" richtig viel Spaß!

Für alle Auenwald-Syltfahrer
MS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
01.07.2017
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln