Anschrift Auenwaldschule

 
Indianer-Projekt in der 1a

04.06.2014
 

Wir, Nadine Lausen (18 Jahre aus Stolk) Marina Katzka (19 Jahre aus Sieverstedt) und Rebekka Diedrichsen (33 Jahre aus Tolk), sind Schülerinnen des Berufsbildungszentrum in Schleswig und haben in der Zeit vom 14.05.2014 bis zum 04.06.2014 im Rahmen unserer Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin unsere zur Ausbildung gehörende Projektphase in der 1a der Auenwaldschule Böklund durchgeführt.

Unter dem Motto „Indianer“ haben wir mit den Schülerinnen und Schülern von Frau Spitzmann (die uns gemeinsam mit weiteren Lehrkräften einige ihrer Schulstunden zur Verfügung stellte) gebastelt, gemalt, gesungen, getanzt, gespielt und Geschichten erzählt.

Den absoluten Höhepunkt für die Kinder, aber auch für uns, stellte das Bemalen der Totempfähle auf dem Pausen Hof dar, welche Frau Spitzmann im Jahr 2012/2013 mit ihrer damaligen Klasse 4a geschnitzt hat.

Solch ein Projekt musste natürlich auch finanziert und organisiert werden. Wir hatten das große Glück, dass wir dank der Unterstützung des Hausmeisters der Auenwaldschule ausreichend Material zusammen bekamen und auch die Eltern der Schülerinnen und Schüler der 1a Beiträge wie Farben und Pinsel leisteten.

Auch zu erwähnen sind die Sponsoren, welche uns großzügig unterstützten. Wir bedanken uns ganz herzlich!

Zum Ende unserer Projektphase wollten wir nicht einfach so gehen, also beschlossen wir, ein Fest zur Einweihung der Totempfähle zu feiern.

Zu diesem Fest luden wir alle Lehrkräfte, Eltern, Sponsoren und die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der damaligen 4a von Frau Spitzmann ein.

Am 04.06.2014, bei strahlendem Sonnenschein, feierten wir dann gemeinsam mit der 1a und vielen der eingeladenen Gäste unser Fest, zu dem Eltern viele Leckereien für ein tolles Buffet mitbrachten. Die 1a führte erfolgreich einen Indianer Tanz und ein Lied auf. Diese Beiträge waren in den letzten Wochen erlernt worden und die Kinder ernteten dafür einen tosenden Applaus.

Ein wichtiger Punkt des Festes war die feierliche Eröffnung des Spielbereichs um die Totenpfähle. Alle anwesenden Schülerinnen und Schüler der 1a und die der ehemaligen 4a schnitten gemeinsam ein rotes Band, das vor den Totempfählen gespannt war, durch. Somit waren die Totempfähle nach ihrer Entstehung im Jahr 2013 „offiziell eröffnet“.

Nun ist unsere Projektphase leider zu Ende. Wir durften eine tolle Zeit in der Auenwaldschule verbringen und erleben, in der wir auch noch viel lernen konnten. Dafür möchten wir uns noch einmal recht herzlich, auch für die tolle Zusammenarbeit mit den Lehrkräften, den Schulsozialarbeitern und natürlich den Kinder der 1a bedanken.

Nadine Lausen, Marina Katzka und Rebekka Diedrichsen

 

 

pdf-Datei

11.06.2014

Grundschüler verschönern Pausenhof
Schleswiger Nachrichten
(262 KB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
23.07.2015
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln