Anschrift Auenwaldschule

 
Gletscherspalte, Schildkrötendreh, Superkaugummi
und Zaubertricks

03./04.09.2014
 

Für die Klasse 3a sind diese Begriffe seit den letzten zwei Tagen geflügelte und heiß geliebte Worte – verbergen sich doch tolle Erfahrungen und Erlebnisse hinter diesen Wörtern. Zusammen mit Florian Punke vom i-GSK (Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining) erlebten die Mädchen und Jungen zwei tolle Tage mit dem Schwerpunkt des sozialen Kompetenztrainings in unserer Schulsporthalle.

Ein wenig unsicher und aufgeregt waren alle, als es am Mittwochmorgen losgehen sollte. Schnell konnte Florian diese Unsicherheiten abbauen und alle Kinder waren mit Feuereifer dabei, eine abgewandelte Version des Spiels „Feuer, Wasser, Blitz“ zu spielen. Die beliebtesten Erweiterungen in diesem Spiel waren der „Superkaugummi“ und die abwechselnd gerufenen „Flummi“- und „Feuer“-Aufforderungen, die alle schnell warm werden und auftauen ließen. (Zu viel wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, denn die 3b darf ja auch noch zwei spannende Tage erleben und wir wollen ihnen die Überraschung nicht nehmen.)

Zwischen den Spielen und Aufgaben für die Kinder gab es immer wieder ruhige Momente, in denen über viele wichtige Themen gesprochen wurde. So überlegten die Kinder gemeinsam, was zum Beispiel das Wort „fair“ bedeutet. „Das ist gar nicht so leicht zu erklären“, meinte eine Schülerin, als sie mit ihren Klassenkameraden gemeinsam darüber nachdachte. „Ich glaube, es bedeutet, dass man einen anderen nicht auslacht, wenn er etwas noch nicht so gut kann.“ Darauf konnte sich die Gruppe gut einigen.

Viele Aufgaben konnten die Kinder nämlich gar nicht so schnell hinbekommen, aber mit ein bisschen Übung und Hilfe durch die Mitschüler konnten die Aufgaben dann mit viel Erfolg gelöst werden. Die richtige Haltung anderen Menschen gegenüber zu finden ist nicht leicht. Wie sage ich meinem Gegenüber, dass ich das, was er oder sie macht, nicht möchte? Wie reagiere ich, wenn ich geärgert werde? Wie können wir gemeinsam arbeiten und ein Ziel erreichen? In diesen zwei Tagen erlebten die Kinder viele Möglichkeiten, sich diesen Fragen zu stellen und eine Antwort darauf zu finden. Miteinander lachen, toben, laufen, spielen, sich gegenseitig loben, gemeinsam nachdenken, eigene Grenzen und die der anderen erkennen und – alleine oder mit Hilfe – überwinden, und Erfolge erleben – mit diesen Worten lassen sich die vergangenen Tage gut beschreiben.

Viel zu schnell gingen beide Tage vorbei und man merkte den Kindern sehr an, wie traurig sie darüber waren und wie gerne sie noch länger mit Florian gearbeitet hätten. Denn spielen, lachen und loben sind Dinge, die gut miteinander zu vereinen sind und den Kindern viele neue Erfahrungen bieten, die sie stark machen, die Welt in der sie leben zu erleben und ein Teil davon zu sein.

Vielen Dank an Florian Punke für zwei spannende, erlebnisreiche und bereichernde Tage, von denen wir mit Sicherheit noch lange zehren werden! Vielen Dank auch an den Förderverein der Grundschule und die Kinder- und Jugendförderung Schul- und Sozialarbeit, die gemeinsam diese Tage für unsere Drittklässler ermöglichen.

Für die Klasse 3a
MS
 

P.S.
Die 3b erlebt ihre zwei Tage mit Florian Anfang Oktober. Wir wünschen euch genauso viel Spaß, wie wir ihn erleben durften.

 

Erlebnisberichte der 3a

Am Mittwoch haben wir tolle Spiele gespielt. Wir haben dabei etwas gelernt. Florian hat viele Tricks gezeigt und wir können den Gummiband-Trick super gut. Die anderen aber nicht. Die besten Spiele waren Mattenpresse, Boote und Volleyball. Wir hatten Spaß. Wir haben auch gespielt, wie weit der Becher kommt und Schildkrötenjagd. Das Spiel war ein bisschen doof, weil man sich an den Matten die Knie aufgeratscht hat. Schnick, Schnack, Schnuck war sehr cool. Wir haben auch darüber gesprochen, was fair sein bedeutet. Es war super toll. Wir haben gesagt, dass fair sein, wichtig ist. Wir haben auch von Respekt und Gewalt gesprochen.

Eure G.
 

Wir haben mit Florian viele Spiele gespielt und er hat uns Zaubertricks gezeigt. Einen hat er uns auch beigebracht. Wir kennen jetzt auch viele neue Spiele, zum Beispiel das Schildkrötenspiel. Vielleicht spielen wir die ja auch mal im Sportunterricht. Wir haben gelernt, wie wichtig es ist, den anderen zu vertrauen. Wir haben Gletscherspalte gespielt und hatten viel Spaß dabei. Für das Spiel braucht man zwei dicke Matten und vier bis fünf Kinder, die zwischen den Matten stehen. Die restlichen Kinder laufen vorsichtig gegen die Matten. Das fühlte sich ein bisschen unheimlich an, aber uns ist nichts passiert.

Von N., S. und H.
 

Mit Florian haben wir das Spiel Feuer, Wasser, Blitz gespielt. Das hat viel Spaß gemacht. Wir haben auch das Schildkrötenspiel gespielt und es war toll. Florian hat uns Zaubertricks gezeigt. Wir haben Gletscherspalte gespielt. Das Spiel geht so: Vier Kinder mussten sich an eine dicke Matte stellen. Dann stellt man eine andere dicke Matte davor. Die anderen Kinder aus der Klasse laufen dann gegen die Matte. Wir haben ganz viel über fair sein und Vertrauen geredet. Da haben wir auch ein Plakat geschrieben. Florian hat das Wort ganz groß mit tollen Buchstaben geschrieben. Die haben wir dann ausgemalt. Zum Ende haben wir zwei Plakate und einen großen Aufkleber für die Klasse bekommen. Ganz zum Schluss haben wir den Kindern, die etwas Tolles gemacht haben, ein Lob gegeben.

Von C. und L.
 

Wir haben gelernt uns zu kontrollieren, sodass wir nicht gleich hauen, wenn wir wütend sind. Wir haben viele Spiele gespielt, zum Beispiel Feuer, Wasser, Blitz. Wir haben auch darüber gesprochen, dass man sich helfen kann. Wir haben abgemacht, dass wir alle mit einem lachenden Gesicht arbeiten und das hat geklappt. Es hat viel Spaß gemacht und alle haben viel gelacht. Wir haben darüber gesprochen, was fair ist. Zum Beispiel, dass man sich gegenseitig hilft und nicht wehtut.

Von R.
 

Wir haben Spiele gespielt. Die Spiele haben Spaß gemacht. Das beste waren die Zaubertricks, die Florian uns gezeigt hat.

Von A.
 

Am Mittwoch haben wir tolle Spiele gespielt. Wir haben vieles dabei gelernt. Wir haben viel geschwitzt und viel getrunken. Florian hat uns viele Tricks mit Gummibändern, mit Seilen und mit einem Ring und einer Kette gezeigt. Wir haben auch das Becherspiel gespielt. Das war gar nicht so leicht. Es hat aber Spaß gemacht. Das Schildkrötenspiel hat auch viel Spaß gebracht. Am Donnerstag haben wir auch viele Spiele gespielt. Wir haben Mattenpresse gespielt. Da waren immer vier Kinder zwischen zwei dicken Matten und die anderen Kinder sind gegen die Matte gesprungen. Manche Kinder fanden das witzig und manche nicht. Dann haben sie „stopp“ gerufen und wir haben ganz schnell aufgehört. Das ist wichtig. Wir haben auch Feuer, Wasser, Blitz gespielt und wir haben uns viel gelobt. Wir waren fair zueinander. Ich fand es einfach toll.

Eure J.
 

Wir haben Spiele gemacht. Wir haben Zaubertricks gelernt. Wir haben für die Klasse ein Schild bekommen. Da ist das Wort Gewalt durchgestrichen und ein Pfeil neben dem Wort Respekt. Mein Lieblingsspiel war Superkaugummi.

Von L.
 

Wir haben viele Spiele gespielt. Zum Beispiel das Spiel „Po von der Matte“. Das Spiel geht so: Alle Kinder müssen auf der Matte sitzen. Dann geben sich erst alle die Hand und sagen: „Das wird ein faires Spiel.“ Danach dürfen alle Kinder sich gegenseitig von der Matte schieben. Wer mit dem Po von der Matte ist, ist eine Krake und darf die anderen Kinder runterziehen. Alle Spiele haben viel Spaß gemacht. Unser Trainer hieß Florian. Er ist nett und hat uns Zaubertricks gezeigt. Wir haben von ihm einen Aufkleber für die Klasse gekriegt.

Von C.
 

Wir haben sehr viele Spiele gespielt. Das eine Spiel hieß Schildkrötendreh. Da war ein Jäger, der musste die Schildkröten auf den Rücken drehen. Florian hat uns Zaubertricks beigebracht. Wir sind sehr viel gelaufen und haben noch sehr viele andere Spiele gespielt. Wir haben auch über Fairness gesprochen und das bedeutet für uns, dass wir hilfsbereit sind und zusammen arbeiten.

Von L. und I.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
25.07.2015
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln