Anschrift Auenwaldschule

 
Ein großer Walnussbaum für den Schulwald

10.06.2015
 

Vor ein paar Tagen wurde der Baum für die Jahrgangsstufe 1 bei der Gärtnerei Clausen ausgesucht, der nun von Herrn Haarhaus, unserem Hausmeister, abgeholt wurde. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Okur-Zink und Frau Stubenrauch zogen heute die 1a und 1b in den Schulwald, um Herrn Haarhaus beim Pflanzen des Baumes zur Hand zu gehen. Die beiden ersten Klassen hatten sich phantastisches Wetter ausgesucht. Den Weg in den Schulwald genossen die Kinder sehr – es gab so viel unterwegs zu bewundern! „Stubi“ nutzte die Gelegenheit, um ihr umfassendes Wissen über Pflanzen zu vermitteln und die Dinge, die in der Gärtnerei Clausen erklärt worden waren, noch einmal zu wiederholen. So wurden die rote und schwarze Johannisbeere am Geruch der Blätter unterschieden und die Bäume anderer Jahrgangsstufen genau betrachtet. Ein Walnussbaum steht schon im Auenwald und wurde vor zehn Jahren gepflanzt. Alle Kinder waren sehr beeindruckt vom Stammumfang des Baumes und der Höhe. Auch dieser Jahrgangsbaum wurde damals von „Stubi“ und ihrer damaligen ersten Klasse gepflanzt. Nun konnten sich alle Kinder ganz gut vorstellen, wie groß und kräftig „ihre“ Walnuss in zehn Jahren sein würde!

Herr Haarhaus hatte bereits ein Loch gegraben und zeigte nun die einzelnen Arbeitsschritte für das richtige Einpflanzen eines Baumes. Er lobte die Größe des ausgesuchten Baumes sehr. Anschließend wurde eine Eimerkette von der Au zum frisch gepflanzten Baum gebildet und tüchtig angegossen. Herr Haarhaus erklärte noch, warum ein Band aus Kokosfaser bestens geeignet ist, einen Baum zu stabilisieren – schließlich ist dieses Band ein reines Naturprodukt und verrottet nach einigen Jahren, wenn der Baum keine Hilfe mehr beim Geradewachsen benötigt.

„Stubi“ hatte eine große Tüte selbstgeernteter Walnüsse aus ihrem Garten dabei. Der Baum der ersten Klassen ist noch viel zu jung, um Früchte zu tragen – aber so konnten die Kinder schon einmal probieren, wie die Nüsse einmal schmecken werden. Eine Nuss nach der anderen wanderte in die Kinderbäuche.

Im Anschluss hatte das Ehepaar Haarhaus zu Würstchen, Brot und Saft eingeladen. Eine lange Kinderschlange stellte sich für das begehrte und sehr liebevoll dargereichte Essen an. Unzählige Würstchen, ganz schön viel Ketchup und literweise Getränke wurden verputzt – es macht eben doch hungrig, einen Baum zu pflanzen.

Ein riesiges Dankeschön geht an das Ehepaar Haarhaus, die unseren ersten Klassen einen wunderschönen Tag ermöglichten! Vielen Dank auch für die nette Einladung zum Essen, die wir gern angenommen haben!

DJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
26.07.2015
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2015 / 2016
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln