Anschrift Auenwaldschule

 
Abschlussfahrt der 4a

20./21.07.2016
 

In der letzten Woche vor den Ferien wurde es noch einmal mehr für alle Kinder der Klasse 4a spannend: Die in den letzten Wochen geplante Übernachtung mitsamt Besuch und Einlösung des gewonnenen Gutscheines bei der Villekula, Besuch des Schiffahrtmuseums in Flensburg und einer Shoppingtour sollte von Mittwoch auf Donnerstag stattfinden und mit der Verabschiedung in der Aula enden.

Mit Sack und Pack kamen die Kinder am Mittwochmorgen in die Schule. Im Rucksack befanden sich ein leckeres Frühstück und in der Reisetasche die Dinge, die man so für eine Übernachtung benötigt. Mit dem Bus ging es erst von Böklund nach Flensburg, dort stiegen wir am ZOB aus und in der Angeburger Straße wieder in einen Bus ein, der uns zur Villekula bringen sollte.

Am Friedenshügel (das war unsere Bushaltestelle) erlebten einige Kinder eine erste Überraschung, da wir die viel befahrene Straße durch einen Fußgängertunnel unterquerten und einen solchen Tunnel hatten einige Kinder bislang noch nicht genutzt. Ein kleiner 4a-Gänsemarsch folgte und schon waren wir bei der Villekula angekommen. Dort begrüßte uns Frau Reisener und wir überquerten zunächst den Krokodilsfluss, bevor wir die kleine Hütte enterten und anschließend mit verschiedensten Suchaufträgen das Gelände erkundeten. Eine „Gemüsesauna“ stand neben einigen Beeten, einem Hügel samt Fahnenmast, Indianerzelt, Küchenanlage und überdachtem Aufenthaltsplatz.

Nach dem Frühstück wurden die Kinder in verschiedene Arbeitsgruppen mit bestimmten Arbeitsaufträgen eingeteilt: Holz für den Lehmofen beschaffen, Kräuterbutter schlagen und zubereiten, Teig kneten und Brote backen. Schnell fanden sich die Gruppen und die Arbeit begann. Zwischendurch war immer wieder Zeit, andere Kleinigkeiten zu erleben, wie zum Beispiel das Wässern der Pflanzen, das dann plötzlich auch zum Wässern der Kinder wurde. Auch das Gemüse für den Salat durften die Kinder selber ernten. So landeten eine Gurke, drei Tomaten (mehr waren nicht reif), Salat und Kohlrabi in der Sammelbox und wurden anschließend gewaschen und zerkleinert.

Der Teig für die Brote wurde in kleine Formen gegeben und im Lehmofen gebacken. Auch die Kräuterbutter wurde mit viel Elan vorbereitet. Schnell stellte sich heraus, dass eine Schülerin den Dreh raus hatte: Sie schüttelte ihr Glas ein paar Mal auf und ab und schon war das Fett der Sahne zu einem kleinen Klumpen geworden. Mit frischen Kräutern vermengt, schmeckte die Butter sehr lecker.

Nach wilden Schubkarrenrennen, Fädelspielen am Riesenwebrahmen, Schaukeln im Hängesack und vielem mehr konnten alle die gebackenen Brote genießen. Zum Schluss galt: Viele Hände, schnelles Ende… das Aufräumen ging gewohnt fix und so machte sich die 4a nach einem tollen Vormittag auf den Weg in die Innenstadt.

Da es so warm war, fuhren wir auch mit dem Bus wieder in die Stadt zurück. Mit einem leckeren Eis in der Hand wanderten alle Richtung Schiffahrtsmuseum. Dort schauten wir uns verschiedene Dinge an und staunten sehr über die großen Maschinen, die in einem Schiff zu finden sind. Viele Modelle verschiedenster Schiffe konnten auch bestaunt werden.

Nachdem wir genug über die Seefahrt gesehen und gelesen hatten, wanderten wir wieder Richtung ZOB, um unseren Treffpunkt nach der Shoppingtour abzusprechen. Am Springbrunnen wollten wir uns wieder treffen. In Kleingruppen shoppten die Kinder ganz in Ruhe und kamen gut gelaunt aber ziemlich müde pünktlich zum Treffpunkt.

Zurück ging es mit dem Bus und dann liefen alle schnell in die Schule, um die Schlafplätze zu entern. Während wir in Flensburg unterwegs waren, hatten schon hilfsbereite Eltern zwei kleine Lagerfeuer entzündet und Stockbrotteig und Salat vorbereitet. (Tausend Dank an dieser Stelle noch einmal für diese großartige Unterstützung!) So konnten die hungrigen Kindermägen gefüllt werden und die plattgelaufenen Füße ein wenig Erholung finden. Mit vollem Bauch tobt es sich scheinbar besonders gut, denn die Kinder waren irgendwie noch gar nicht müde, sondern lieferten sich wilde Auenwald-Gespenster-Suchen in der Schule.

Irgendwann wurde es dann doch ruhiger. Spät in der Nacht, machten sich ein paar Kinder samt erwachsener Begleitung noch einmal auf den Weg zu einer Nachtwanderung. Ein wenig unheimlich war es schon, aber unseren Baum wollten wir doch auch einmal nachts besuchen.

Anschließend schliefen alle, bis am nächsten Morgen die anderen Auenwaldler die Schule bevölkerten und es wieder lauter wurde. Nach einem leckeren Frühstück mit selbst gemachten Smoothies beendeten wir die Abschlussfahrt der 4a mit der Verabschiedung der Viertklässler in der Aula.

Es war ein toller Abschluss einer wirklich schönen und erlebnisreichen Grundschulzeit!

Für Auenwaldler der 4a
MS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
22.07.2016
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln