Anschrift Auenwaldschule

 
Preisverleihung:
„100 Fluss- und Küstenwächter gesucht“

22.01.2016
 

Am 22.01.2016 machte sich eine kleine Delegation der Klasse 4a begleitet von ihren Eltern auf den Weg nach Flensburg, um der Preisverleihung und Abschlussfeier des Projektes „100 Fluss- und Küstenwächter“ gesucht beizuwohnen. An diesem Projekt hatte die Klasse im ersten Halbjahr teilgenommen und verschiedene Aktionen durchgeführt.

Angefangen mit einer Projektwoche zum Thema Leben im und am Wasser an unserer Au im schuleigenen Wald, fortgesetzt mit einem Aktionstag auf dem Traditionssegler Pippi Lotta und abgeschlossen mit dem Erstellen eines Sachtexte-Heftes über Wale, das von jüngeren Schülerinnen und Schülern unserer Schule gelesen und bearbeitet wurde.

Am Freitag trafen wir uns mit anderen Teilnehmern und der Projektleitung in einer Schule in Flensburg, um gemeinsam eine schöne Abschlussfeier zu erleben. Zunächst wurde das Projekt noch einmal vorgestellt. Anschließend wurden die einzelnen Projekte geehrt, die an den Schulen durchgeführt wurden. Wir waren sehr gespannt, ob wir wohl auch einen Preis bekommen sollten.

Nachdem drei Schulen mit ihren Projekten geehrt wurden, stand plötzlich unsere Schule und unser Projekt auf der Leinwand und wir durften auf die Bühne. Dort konnten die Kinder noch einmal kurz berichten, wie unser Projekt aussah und wir konnten einen schweren Rucksack und einen Gutschein für die Klasse entgegennehmen.

Nachdem alle Preise vergeben wurden, gab es noch einen musikalischen Beitrag, der alle Zuhörer begeisterte. Nach der Verleihung wollten wir natürlich sofort wissen, warum der Rucksack so schwer war. So machten wir ihn gespannt auf und konnten einige Schätze entdecken: Bücher, Bestimmungskarten und ein Fernglas. Auch den Gutschein schauten wir uns näher an und wir können uns auf einen tollen Vormittag in der VillaKula in Flensburg freuen.

Anschließend wollten sich die Kinder wie auch die Erwachsenen die ausgelegten Forscherbücher und Bildmaterialien ansehen oder an den Angeboten teilnehmen.

Der Comiczeichner Kim Schmidt war da und zeichnete für die Kinder Schweinswale und andere Tiere, die anschließend signiert wurden. Außerdem konnten auch Stoffbeutel bemalt und das eine oder andere Kuchenstück genossen werden.

Die Projekte aller Preisträger-Schulen lagen aus – so konnten wir auch einmal schauen, was die anderen Schulen erarbeitet hatten.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, die ihre Kinder an diesem Nachmittag nach Flensburg begleiteten, bei der Projektleitung des Project Nature e.V., die das Projekt ins Leben gerufen und uns die Möglichkeit gegeben hat, daran teilzunehmen. Es war eine spannende, aufregende und sehr interessante Zeit für die Kinder und teilnehmenden Erwachsenen.

Für alle Kinder der 4a
MS

 

Hier berichten noch einmal die Kinder der 4a über die Projektzeit:

Wir sind Kinder der Auenwaldschule Grundschule in Böklund. Unsere Schule hat einen eigenen Schulwald mit einer kleinen Au. Diese wollten wir uns genauer ansehen.

Eine Woche lang gingen wir jeden Tag in den Wald zur Au. Dort bauten wir Unterwasserlupen aus Blechdosen und Frischhaltefolie. Damit konnten wir gut unter Wasser gucken. Danach bauten wir auch Kescher selber. Dafür brauchten wir Bambusstäbe, Draht und Netze. Das brachte Spaß. Mit dem Kescher fischten wir kleine Tiere aus der Au und konnten sie in unseren Becherlupen ansehen.

Wir bauten auch ein Wasserrad und probierten aus, an welcher Stelle in der Au es am besten funktionierte. Das war spannend. Jeden Tag schrieben wir in unserem Forscherheft auf, was wir erlebt und erforscht haben. Wir klebten auch Fotos dieser Tage hinzu und schrieben Artikel über die Dinge, die wir bauten. Das war super toll!

Wir lernten auch viel über ein Klärwerk und wie Abwasser gefiltert wird. Wir filterten auch unser eigenes Au-Wasser. Das ging so: Als erstes schnitten wir kleine Flaschen unten auf. In den Deckel bohrten wir zwei Löcher. Dann füllten wir die Flasche mit verschiedenen Dingen: Als erstes kam Netz hinein, dann Heu, Watte und Sand. Oben füllten wir dann dreckiges Wasser aus der Au hinein. Unten kam das saubere Wasser heraus. Das Wasser fingen wir in einem Glas auf. Das Wasser sah so klar aus, dass wir es fast trinken wollten. Aber das machten wir natürlich nicht, denn es waren ja noch kleinste Bakterien darin, die erst noch hätten herausgefiltert werden müssen. Es machte uns sehr viel Spaß. In unserem Forschertagebuch schrieben wir alles auf und zeichneten auch den Versuchsaufbau.

Die Fahrt auf der Pippi Lotta war spannend. Das Schiff war sehr groß und toll. Unter Deck waren viele Zimmer und eine Küche. Wir fuhren zur Lotseninsel und waren dort im Naturschutzgebiet mit einem Führer unterwegs. Alle konnten wir auch den Seeadler entdecken, der dort lebt. Wir lernten viel über Wale von einem Wal-Experten und auch ein paar Knoten, die Seeleute benötigen. Danach machten wir ein Picknick und fuhren wieder zurück zum Anlegeplatz.

Unser Wal-Buch war der Abschluss des Projektes. Mit der ganzen Klasse schrieben und gestalteten wir ein Wal-Buch. Wir teilten uns in Gruppen auf und jede Gruppe suchte sich ein Thema aus, zu dem sie etwas schreiben wollte. Es hat viel Spaß gebracht.

Zuerst lasen wir verschiedene Texte über Wale und schrieben Informationen heraus. Anschließend schrieben wir die Texte dann am PC auf. Das war gar nicht so leicht, aber mit ein bisschen Hilfe klappte es ganz gut. Wir einigten uns auf ein gemeinsames Format, in dem die Texte stehen sollten. Jede Gruppe dachte sich auch ein Quiz oder Rätselfragen zu ihrem Text aus. Unsere Klassenlehrerin druckte dann alle Seiten aus und wir banden die Seiten zu einem Buch. Anschließend schenkten wir das Buch anderen Kindern unserer Schule. Unsere Mitschüler hatten viel Spaß beim Lesen und Arbeiten.

Von der 3b bekamen wir sogar einen Danke-Brief. Das war sooo toll!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
23.05.2018
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2018 / 2019
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2015 / 2016

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln