Anschrift Auenwaldschule

 
Street-Art und kleine Auenwald-Geister in Böklund

06.06.2016
 

„Was macht ihr denn da?“, hörten die Kunst-Kinder der Klasse 4a am Montagmorgen, als sie durch Böklund liefen, das eine oder andere Mal von einem Passanten. Auch neugierige Blicke verfolgten uns an so mancher Stelle. Es sah aber auch merkwürdig aus, wie die Kinder kleine geisterhafte Figuren an verschiedenen Stellen im Ort drapierten, einen Schritt zurück traten und einen kurzen Moment verharrten, bevor es dann weiter ging.

Nun wollen wir des Rätsels Lösung gerne an alle Neugierigen geben: In den letzten Kunststunden beschäftigten sich die Kinder mit dem Street-Art-Künstler Mark Jenkins, der verschiedene Installationen auf den Straßen in Amerika vornahm. So gestaltete er aus durchsichtigem Klebeband Figuren jeglicher Art und stellte sie an unterschiedlichsten Orten aus. Geisterhaft sahen die Figuren aus. Das stellten auch die Kinder fest, als sie zunächst Bilder der ausgestellten Installationen ansahen und ihre Eindrücke wiedergaben. „Das sieht auch ein bisschen wie Eis aus“, meinte ein Schüler.

Schnell waren die Kinder begeistert von der Idee, selbst solche Figuren herzustellen und eine temporäre Ausstellung im Schulort vorzunehmen. So wurden in den Stunden fleißig Klebebänder klein geschnitten, Babypuppen beklebt und anschließend wieder von der Klebebandschicht befreit.

Ein Tipp für alle, die dieses auch einmal zu Hause ausprobieren möchten: „Wichtig ist, dass die erste Schicht Klebeband mit der Klebeschicht nach außen verklebt wird. Sonst bekommt man die Babypuppe nämlich nicht wieder heraus!“ In Gruppen wurde intensiv gearbeitet, sodass jedes Kind eine Figur am Ende der Arbeitszeit mit ins Freie nehmen konnte. Einige Gruppen arbeiteten sehr schnell, sodass auch noch weitere Gegenstände eingeklebt wurden, sodass die Installationen auf dem Schulhof und im Ort nach den Vorstellungen der Kinder gestaltet werden konnten.

Nachdem der Schulhof für die ersten Bilder erfolgreich abgegrast wurde, ging es weiter in den Ort hinein. Das Ziel war der Kindergarten, denn dort wollten die Kinder auch ein paar Bilder machen. Auf dem Weg dorthin fanden wir auch noch viele weitere geeignete Stationen, an denen wir unsere Ausstellung vornehmen und dokumentieren konnten. Sehr freuten sich alle darüber, dass wir sowohl, nachdem wir gefragt hatten, auf dem Kindergarten-Spielplatz, als auch mit dem Fahrrad einer Passantin, die sich über unsere Nachfrage erst ein wenig wunderte und dann darüber freute, ein Foto machen durften.

Es war eine spannende Erfahrung für die Kinder, die eigenen Figuren zu drapieren und als Street-Art-Künstler in Böklund unterwegs gewesen zu sein. Einig waren sich alle in dieser Aussage: „Schade, dass die Stunden schon wieder um sind. Wir hätten noch sooo viele Ideen, wo wir noch Bilder machen könnten!“

Für die Kunst-Kinder der 4a
MS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
07.06.2016
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln