Anschrift Auenwaldschule

 
Auenwald meets Erlebniswald

07.07.2016
 

Wenn alle Auenwaldler an einem Tag gemeinsam einen Ausflug planen, ist die Aufregung nicht nur groß, sondern gigantisch. Genauso war es am heutigen Morgen, als die Kinder der Grundschule in die Schule kamen. Wettergerecht gekleidet mit einem mit süßen und gesunden Leckereien gut gefüllten Rucksack auf dem Rücken, freuten sich alle auf einen tollen Tag im Erlebniswald Trappenkamp.

Vier große Busse warteten auf die Auenwaldler und brachten sie zügig auf die Autobahn und dann weiter bis zum Ziel. In den Bussen war die Stimmung bestens, die Kinder waren gesprächig und in Sangeslaune und so wurde geschnackt, gesungen, bisweilen auch gelesen oder Karten gespielt.

In Trappenkamp angekommen, wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt, denn so eine lange Bustour macht hungrig. Anschließend gingen die Klassen ihre eigenen Wege. Viele Kinder spielten auf den toll angelegten Spielplätzen und entdeckten diese für sich.

Als die Flugshow begann, fanden sich alle Klassen der Auenwaldschule in der Flugarena wieder zusammen. Wir bestaunten Falken, Bussarde und Adler. Den einen oder anderen fuhr ein kleiner Schreck in die Glieder, als die Vögel mit hoher Geschwindigkeit auf sie zuflogen und zum Falkner zurückkamen.

Es war ein tolles Schauspiel und es gab sogar Kinder, die sich die Show auch am Nachmittag noch einmal anschauen wollten.

Nach der Flugshow wurden die neu entdeckten Spielplätze und Rutschen erobert. Das Lachen und die Rufe der Auenwald-Kinder waren weit zu hören und alle hatten sehr viel Spaß.

Zum Mittagessen gab es leckere „Böklunder“ Grillwürstchen. Wir danken an dieser Stelle sehr herzlich für die Mittagsverpflegung aller Auenwaldler! Auch die mitgebrachten Leckereien im Rucksack wurden wieder auf die Tische gebracht und so konnten sich alle Kinder wirklich sehr gut stärken.

Nach dem Mittagessen zog es viele Klassen Richtung Wildschweingehege, leider fand die Fütterung an diesem Tag ohne uns statt, aber wir konnten viele Tiere beobachten. So spazierten die Klassen wieder zurück Richtung Waldhaus und die ersten Andenken an diesen schönen und erlebnisreichen Tag wurden gekauft.

Da das Wetter es mal wieder richtig gut mit uns meinte und die Sonne uns vom Himmel anlachte, wanderten auch viele Eis über den Tresen und landeten in den Kinderbäuchen.

Bis zur Abfahrt der Busse, die uns wieder in die Schule bringen sollten, war noch ausreichend Zeit zum Spielen und Toben – genau das war es auch, was von allen Kindern ausgiebig genutzt wurde. Der Anziehmagnet in diesem Jahr waren der Rutschturm und das Fort, in dem die Kinder Fangen spielten und einen Heidenspaß hatten.

Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und alle mussten sich vom Erlebniswald Trappenkamp verabschieden. Die Kinder waren darüber nicht wirklich glücklich, denn „es gibt noch soooo viel, was ich alles ausprobieren möchte“, wie uns einige Kinder sehr überzeugend berichteten.

Aber vielleicht sprudelt die Begeisterung der Kinder ja so sehr, dass die eine oder andere Familie dem Erlebniswald auch einmal einen Besuch abstatten möchte? Die nächsten Ferien sind ja nicht mehr so lange entfernt.

Es war ein tolles Erlebnis, mit allen Auenwaldlern gemeinsam diesen Tag Schule mal an einem anderen Ort zu verbringen und die Kinder sind sich alle einig: „So etwas können wir gut häufiger mal machen!“

MS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
30.08.2016
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln