Anschrift Auenwaldschule

 
Die Wikinger kommen!

08.05.2017
 

Am 08.05.2017 machten sich die 4. Klassen gemeinsam auf den Weg nach Haithabu, um das Leben der Wikinger besser kennen zu lernen. Vor allem wollten wir handwerklich tätig werden! Wir durften uns vorher entscheiden, ob wir lieber Brot backen oder einen Thorshammer gießen wollten – natürlich alles ohne die Hilfe moderner Technik. Eben ganz wie die Wikinger.

In Haithabu wurden wir von Sven und Marion – zwei echten Wikingern – in Empfang genommen.

Marion wollte mit uns Brot backen. Hierzu hat sie uns erst viele interessante Dinge über die Ernährung der Wikinger erzählt, um uns später verschiedene Aufgaben zu geben. Denn auch beim Brot backen in der Wikingerzeit musste jeder mit anpacken, damit am Ende ein festliches Mahl auf dem Tisch stand.

Also huschten einige von uns durch die Büsche, um Brennnesseln für einen Kräuterquark zu pflücken – dank Marions Geheimtipp auch ohne Verbrennungen! Andere rührten die (fast) echte Wikingersahne so lange, bis daraus doch tatsächlich Butter wurde. Auch der Quark wurde angerührt und mit ein wenig kostbarem Salz verfeinert.

Und natürlich wurde auch der Teig geknetet. Ohne Mixer ging das ganz schön auf die Arme! Dann wurde das Brot in einen Wikingerofen in die Asche gelegt. Die Asche sollte dem Brot zusätzliche Würze geben. Nach 20 Minuten durften wir das Brot endlich probieren. So warm aus dem Ofen war es sehr lecker!

Beim Thorshammer Gießen haben wir uns Amulette aus Zinn gegossen. Das Zinn musste Sven schon vor unserer Ankunft bei 350°C über dem Feuer zum Schmelzen bringen. Auch Sven wusste viel über Wikinger zu berichten. Den Hammer trugen die Wikinger zu Ehren Thors, von dem sie glaubten, dass er mit seinem Hammer den Donner erzeugte. Und nun sollte auch einer um unseren Hals hängen.

Beim Eingießen des Zinns in die Form hat Sven uns glücklicherweise geholfen. Die Form, die wir nutzten, hatte er aus Speckstein selbst hergestellt. Um die scharfen Stellen loszuwerden, mussten wir nach dem Gießen erst einmal alles schön glatt schleifen. Danach zeigte Sven uns, wie wir mit Hammer und Nagel verschiedene Verzierungen und Runen in das Amulett stanzen können.

Anschließend hatten beide Gruppen noch ordentlich Zeit, das Wikingerdorf zu entdecken. Am besten gefiel fast allen der Raum mit den Wikingerbetten. Die waren so gemütlich, dass viele gerne direkt dort eingeschlafen wären!

Für die 4a und 4b: HF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
23.05.2018
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum, disclaimer, Datenschutzerklärung

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln