Anschrift Auenwaldschule

 
Faires Verhalten und spannende Zaubertricks

15.16./06.2017 und 20./21.06.2017
 

In dieser und der letzten Woche stand für die Klassen 3a und 3b das Sozialkompetenztraining auf dem Stundenplan.

Unter der Anleitung von Florian Punke erlebten die Kinder an jeweils zwei Vormittagen spielerisch, wie ein soziales Miteinander in der Klasse gelingen kann. Für faires Verhalten wurden sie mit spannenden Zaubertricks belohnt, die gerne gemeinsam entdeckt, ausprobiert und nachgemacht wurden.
 

Die Klasse 3a schreibt dazu:

Florian Punke war am Donnerstag und Freitag bei uns.

Ich fand es toll, dass wir am Donnerstag und Freitag ganz viele Spiele mit Florian gespielt haben. Wir haben ganz viel gespielt und Florian hat uns Zaubertricks gezeigt, die wir auch lernen konnten. Wir haben zwei Tage Sport mit Florian gemacht, das war toll!

Wir haben einen Turm gebaut, aus Klebeband und Strohhalmen. Das Krakenspiel hat am meisten Spaß gemacht. Wir haben das Sockenspiel gespielt und er hat uns Zaubertricks gezeigt.

Am meisten hat mir gefallen, dass wir Spiele gespielt haben.

Die Zaubertricks waren sehr toll. Ich fand auch das Krakenspiel toll.

Wir haben das mit Florian gemacht. Wir haben „Po von der Matte“ gespielt, und das legendäre Schweinespiel. Und Florian hat uns Zaubertricks gezeigt.

Wir waren am Donnerstag und Freitag mit Florian in der Turnhalle. Ich fand toll, dass wir das Sockenspiel gespielt haben. Es geht so: Einer zieht die Socke des anderen aus.

Mir hat gefallen, dass wir das Schwein tätowieren durften, und die Zaubertricks waren der Hammer!

Er hat uns ganz viele Zaubertricks gezeigt. Wir fanden das Sockenspiel richtig gut. Wir haben ganz viele Spiele gespielt. Wir hatten ganz viel Spaß!

Ich fand das Floßspiel lustig. Alle Spiele waren lustig. Das Schweinespiel fand ich am lustigsten.

Wir waren am Donnerstag und Freitag in der Sporthalle. Ich fand das Schweinespiel toll. Florian Punke ist cool und nett!

Wir hatten mit Florian ein tolles Erlebnis. Wir haben schöne Spiele gespielt und dabei viel Spaß gehabt. Besonders hat uns das Kraken-Spiel gefallen. Wir konnten viele verschiedene Zaubertricks sehen, selber ausprobieren und lernen. Wir wünschen uns, dass Florian wieder kommt. Es war sehr toll!
 

Die Klasse 3b schreibt dazu:

Die Bootsüberfahrt: Man brauchte Teamgeist, eine gute Idee und Vertrauen, um es zu schaffen.

Bei dem Spiel „Das Schwein zu Stubi bringen“ habe ich gelernt, dass Teamarbeit zählt. Bei „Himmel und Hölle“ habe ich gelernt, dass man immer zuhören sollte.

Team-Geist – das ist Zusammenarbeit, nicht Team-Kollegen zu beschimpfen, sondern sagen, dass es so wie es ist, einfach OK ist. Ich fand die zwei Tage gut, weil es sehr viel Spaß gemacht hat.

„Bring das Schwein zu Stubi“ – bei diesem Spiel habe ich gelernt, dass man auch mal Ideen von anderen ausprobieren muss. Bei dem Spiel „Insel bauen“ habe ich feststellen müssen, dass man nicht immer ganz so viel Platz haben kann. „Himmel und Hölle“ funktioniert, wenn man gut zuhört und schnell ist.

Bei dem Spiel „Bring das Schwein zu Stubi“ brauchte man Teamgeist, Respekt und Kraft. Man konnte nur zusammen zur Lösung kommen.

„Bring das Schweinchen zu Stubi“ - Wir mussten das Schweinchen zu Stubi bringen. Wir hatten 3 Matten und waren 20 Kinder. Wir saßen auf der Matte und sind losgegangen. In der Mitte war eine große Matte und da waren Piraten drauf. Wir mussten versuchen, uns gegenseitig runter zu ziehen. Wir durften dabei nicht den Boden berühren. Wir haben zusammengearbeitet – mit Teamgeist haben wir es letztendlich geschafft. Teamgeist ist für mich das: Man hält zusammen und spricht miteinander. Wenn einer eine Idee hat, dann muss er überzeugend sein, dann hören die anderen auch auf ihn. Oder man hält zusammen und überlegt sich gemeinsam eine Idee.

Das waren meine Lieblingsspiele: Mega Kaugummi, Bring das Schwein zu Stubi, Klau Florian das Schwein, Hundeleckerli. Ich fand die Spiele sehr cool. Die Klasse 3b hat ganz viel gelacht. Stubi hat mehr gelacht.

Mit hat das Burgspiel am besten gefallen. Es funktionierte nur, wenn man abgespielt hat und nicht versucht hat, alles alleine zu machen. Das Spiel war toll und ich habe gelernt, im Team zu arbeiten.

Ich fand das Krakenspiel und auch andere Spiele toll. Ich habe gelernt, dass es sehr wichtig ist, sich während eines Spieles zu vertragen. Außerdem soll man nicht sofort auf jemanden einschimpfen. Ich habe gelernt, dass man nicht immer gewinnen muss, dass man auch in mehreren Gruppen befreundet sein kann und dass es immer wichtig ist, gerecht zu sein und sich zu vertragen. Wenn man in der Gruppe oder auch alleine gewinnt, sollte man nicht so damit angeben. So verhindert man Streit. Und wenn man einmal verloren hat, ist das gar nicht schlimm, denn es ist ja nur ein Spiel.

Mir hat das Spiel „Die faule Socke“ gut gefallen. Man liegt auf der Matte und hat einen Partner oder eine Partnerin. Jetzt versucht man, sich gegenseitig die Socke auszuziehen. Wer es geschafft hat, hat gewonnen. Wer es nicht geschafft hat, hat verloren. Ich habe gemerkt, dass es weh tut, wenn man zu doll versucht, die Socke zu bekommen. Mein Partner ist nie an meine Socke herangekommen, deswegen habe ich gewonnen. Es hat großen Spaß gemacht.

Mir haben die zwei Tage Spaß gemacht, besonders das Zusammenarbeiten. Nicht nur einer hat etwas gemacht, sondern alle haben geholfen. Das war einfach toll.

Mir haben die Zaubertricks von Florian gut gefallen. Wir haben alles gemacht, was Florian gesagt hat. Wir mussten ganz, ganz doll lachen.

Beim Spiel „Das Schwein zu Stubi bringen“ konnten wir in Teamarbeit gut gewinnen. „Himmel und Hölle“ war auch super, weil wir zusammen gearbeitet haben.

Wir danken dem Förderverein der Auenwaldschule Grundschule Böklund und der Jugendförderung, die unseren dritten Klassen das Sozialkompetenztraining ermöglicht hat.

Für alle Auenwaldler
LM/CS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
23.06.2017
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln