Anschrift Auenwaldschule

 
Hört nur, wie es singt und klingt!

08.12.2017
 

Schon zu einer liebgewonnenen Tradition für die kleinen und großen Auenwaldler gehört das Weihnachtskonzert in den Jahresablauf fest dazu. So sollte es auch in diesem Jahr in der Adventszeit nicht fehlen und es wurde fleißig geprobt und geübt.

Am Freitagnachmittag sollte dann das große Konzert stattfinden. Nachdem die Instrumental-AG in einem kleinen Sketch noch einmal die eine oder andere Bitte an alle Gäste und Auenwaldler äußerte, begrüßte Herr Eumann alle Gäste und stimmte sogleich das erste gemeinsame Lied an, denn auch das Publikum sollte nicht untätig sein. So sangen alle „Fröhliche Weihnacht überall“ und wurden in den weihnachtlichen Nachmittag eingestimmt.

Die Kinder der English-Conversation-Arbeitsgemeinschaft zeigten anschließend einen kleinen Weihnachtssketch – natürlich auf Englisch und auch unsere jüngsten Auenwaldler konnten schon eine Menge verstehen. Alle Klassen hatten für diesen Nachmittag etwas vorbereitet und präsentierten ihre Programmpunkte.

Die 1a und die 2a sangen ein bekanntes ins Deutsche übersetzte und ein von Herrn Eumann selbst komponiertes und gedichtetes Lied. Die 1b spielte zur vorgelesenen Weihnachtsgeschichte die entsprechenden Szenen und die 2b präsentierte ein Lied, das sie selbst an den Glockenspielen begleitete.

Die Kinder der Dänisch-Arbeitsgemeinschaften verrieten in einem kleinen Theaterstück, welche Zutaten zum Backen benötigt werden und aus den selbstgebastelten Backöfen kamen am Ende wie von Zauberhand echte Plätzchen.

Leise aber auch laut ging es bei der Präsentation der Klasse 4a zu. Tschaikowskys „Nussknacker und Mäusekönig“ wurde zunächst in der bekannten Version von den Kindern begleitet und anschließend auch in einer Heavy Metal-Version an den bOdrums gezeigt.

Fröhlich und bunt zeigten sich die Vogel-Marionetten, die die 4b im Kunstunterricht erstellt hatte, und tanzten zu einem Weihnachtslied eine eigene Choreographie. Gespielt wurden die Marionetten von ihren Erbauern, die die Figuren gekonnt bewegten.

Die lange Geschichte der Weihnachtsmaus, die das eine oder andere Plätzchen heimlich aufknabberte, wurde von der Klasse 3b vorgetragen. Auch die Flöten-Arbeitsgemeinschaft der Klasse 4 zeigte, was sie gelernt hatte und präsentierte das Lied „Gloria in excelsis deo“ zweistimmig mit Begleitung. Nach Noten spielten auch die Kinder der Melody Chimes AG, die zusammen mit Frau Hansen „Es ist ein Ros´entsprungen“ interpretierten.

Den Abschluss des Konzertes bildete ein weiteres gemeinsames Lied, das von der 3a an den Stabspielen begleitet wurde. Dies war ein ganz besonderes Erlebnis, denn einen so großen Chor zu begleiten ist schon eine Herausforderung.

Vielen Dank sage ich an dieser Stelle allen KollegInnen der Auenwaldschule, denen es ein großes Anliegen war, das Konzert auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Vielen Dank auch an unsere Gäste, die die Präsentationen mit viel Applaus gewürdigt haben.

MS

 

 

pdf-Datei

14.12.2017

Böklunder Schüler begeistern mit Weihnachtskonzertl
Schleswiger Nachrichten
(366 KB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
20.12.2017
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln