Anschrift Auenwaldschule

 
Pubertät – wir kommen!

Der Weg vom Kind zum Erwachsenen.

16./17.02.2016
23./24.02.2016
 

Wie ist das eigentlich mit dem Größer-Werden? Wann ist man erwachsen und wann noch ein Kind? Was passiert mit dem Körper eines Jungen und eines Mädchen, wenn er oder sie in die Pubertät kommt? Was verändert sich und was sollte ich darüber wissen?

Diese und viele andere Fragen stellten sich die Viertklässler in den vergangenen Monaten und werden sie sich auch in Zukunft noch stellen, sind sie doch auf dem direkten Weg in die Pubertät.

An der Auenwaldschule Grundschule Böklund wird der Sexualkundeunterricht unter Mithilfe einer Hebamme gestaltet, die die Kinder mit auf den Weg nimmt, die vielen Veränderungen des Körpers kindgerecht zu besprechen. Wie unterschiedlich der Weg in die Pubertät und durch die Pubertät sein kann, wurde allen ganz schnell klar. Es gibt keinen Tag, an dem gesagt wird: „Du bist jetzt in der Pubertät.“ Dieser Weg ist individuell bei jedem anders – und das ist gut so. Denn auch wir sind alle sehr verschieden. Dennoch konnten die Veränderungen, die alle Kinder auf dem Weg zum Erwachsenen erleben, gemeinsam besprochen werden.

So gehörten theoretische Aspekte und Themenbereiche wie die körperliche Entwicklung vom Jungen zum Mann und vom Mädchen zur Frau ebenso dazu wie auch die Entstehung eines Babys und der anstrengende Weg der Geburt eines Kindes zu den zwei Tagen, in denen Frau Petersen bei uns war, genauso dazu, wie auch Experimente und viele, viele ausführliche und intensive Gespräche.

Auch wenn dieser Themenbereich für viele Menschen, egal, ob groß oder klein, nicht immer ganz leicht ist, und oftmals mit ein wenig Scham daherkommt, konnte Frau Petersen die Kinder gut und schnell mit auf den Weg nehmen und gemeinsam in das Thema eintauchen.

Besonders viel Spaß machte den Kindern das Experimentieren mit Traubensaft und Hygieneartikeln, die „Frau so braucht“. Überrascht waren alle über die Fähigkeit der Watte, viel Flüssigkeit aufzunehmen und nicht wieder herzugeben. Ebenso viel Freude bereitete den Kindern der an beiden Tagen thematisch passende „Grabbelsack“, in dem am ersten Tag viele Gegenstände waren, die zum Thema „Pubertät“ passten. Am zweiten Tag befanden sich darin viele Dinge, die zum Themenbereich „Geburt“ passten.

Mit vielen Bildern und anderen Materialien, wie selbst genähten Stoffsäcken, die das Gewicht eines ungeborenen Babys darstellen sollten, oder überdimensionalen Kunststoff-Spermien, die auf dem Weg zu ihrem Ei (ein Luftballon) waren, wurde Thematik für alle Kinder anschaulich aufbereitet.

Auch die mitgebrachten Fotoalben, Kuscheltiere und andere Erinnerungsstücke aus der Babyzeit der Schülerinnen und Schüler wurden von allen ausgiebig bewundert und den dazugehörenden Geschichten aufmerksam gelauscht.

Nun freuen wir uns auf Montag, wenn Frau Petersen zusammen mit einer Mama und ihrem Baby noch einmal zu Besuch kommen wird.

Wir bedanken uns bei Frau Petersen für zwei mal zwei tolle, informative und ereignisreiche Tage, die sicherlich noch lange in Erinnerung der Kinder bleiben werden und sind schon alle sehr gespannt auf Montagmorgen.

Für die Viertklässler
MS

 

 

Interner Link

Baby baden mal anders
(29.02.2016)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am:
30.08.2016
 
(Alle Angaben ohne Gewähr)


Jahreskalender
Zeit in Deutschland


Startseite

Wir über uns

Schulprofil

Schulzeiten

Termine

Ferien

Schuljahr(e)
Schuljahr 2017 / 2018
Schuljahr 2016 / 2017
Schuljahr 2014 / 2015

Presse

Kontakt

Impressum

Archiv

Für Eltern

 

FiSch (Familie in Schule)

SIS (Seniorpartner in School)

 

Förderverein Auenwaldschule Grundschule Böklund e.V.

 

Auenwaldschule Gemeinschaftsschule

 

Offene Ganztagsschule

 

Amt Südangeln